Bericht 11.11.

 

Bericht von der Narrenversammlung und Fasenteröffnung am 11.11.2020 im Livestream

 

Narrenversammlung mit Fasenteröffnung heißt es am 11.11. um 20 Uhr 11 traditionell bei der Fasentgemeinschaft Wagestadter Pflüme. Aufgrund der Einschränkungen durch die Auswirkung der Corona-Pandemie war ein Zusammenkommen wie in normalen Zeiten allerdings nicht möglich. Der Narrenrat wollte jedoch diese Veranstaltung nicht einfach ausfallen lassen und hat sich eine Alternative überlegt. In mehrtägiger Vorarbeit wurde ein kleines Filmstudio aufgebaut, aus welchem man über YouTube einen Livestream sendete. Mit Zugriffzahlen von bis zu 100 Geräten gleichzeitig dürften das in der Spitze bis zu 250 Zuschauer gewesen sein, die die Übertragung in ihren eigenen vier Wänden verfolgt haben. Das ist in etwa doppelt so viel, wie die bisherige Rekord-Besucherzahl (2018 an einem Sonntagmorgen) und in etwa dreimal so viel, wie normalerweise zur Narrenversammlung und Fasenteröffnung kommen. Schon das war also ein voller Erfolg. Aber wen wundert es auch... In dieser doch recht tristen Zeit mit „Lockdown-Light“ ist ein solches Event natürlich ein kleiner Lichtblick und eine gern willkommene Abwechslung.

 

Nach der Begrüßung durch Obernarr Sebastian Huber informierte dieser über die Veränderungen im Narrenrat. Glücklicherweise gab es nach der vergangenen Kampagne keine Austritte. Im Gegenteil, denn es konnten zwei neue Anwärterinnen für den Narrenrat gewonnen werden. Zum einen ist dies Alicia Killius, welche zwar seit 2009 Hexenhästrägerin ist, zuvor jedoch schon in der Kleinen und Mittleren Garde getanzt hat. Die zweite neue Anwärterin ist Pia Brand. Auch sie hat in der Kleinen Garde begonnen und ist über die Mittlere inzwischen bei der Großen Blau-Weiß-Garde gelandet. Im Namen der Fasentgemeinschaft begrüßte der Obernarr die beiden herzlich in der Runde der Narrenräte.

 

Anschließend folgten die Berichte der einzelnen Ressort- und Abteilungsleiter über deren Veranstaltungen und Unternehmungen im vergangenen Jahr. Nacheinander wurden diese im Stream zugeschaltet, so dass es so aussah, als würden sie aus ihren eigenen vier Wänden den Bericht live vortragen. Oder es sollte zumindest so aussehen ;-)

Die Zusammenfassung der vergangenen Kampagne übernahm wie immer Schriftführerin Tina Läßle-Huber. Rechner Hendrik Tränkle berichtete über stabile Finanzen und Besucherzahlen an der Fasent. Oberpflüme Jens Krause informierte über die Aktivitäten der Pflüme, die jedoch nach der Fasent aufgrund der Pandemie ein abruptes Ende fanden. Ebenso erging es den Hexen, wie Oberhexe Kevin Graf zu berichten wusste. Garden-Beauftragte Janina Buselmeier informierte zu allen drei Garde-Gruppen, also zur Gelb-Grünen-Garde, zur Rot-Schwarzen Garde, sowie der Blau-Weiß-Garde. Erfreulicherweise hätten alle drei Gruppen Zuwächse zu verzeichnen und wären startklar, sofern den wieder geprobt und getanzt werden dürfte.

Alle Berichterstatter hatten sich im Voraus Gedanken gemacht, ihre Räumlichkeiten fasentlich dekoriert und ihre Videobeiträge mit Witz eingebracht.

 

Im Anschluss berichtete Obernarr Sebastian Huber über die Termine der kommenden Kampagne, bzw. was sich der Narrenrat als Alternativen überlegt hat. Denn natürlich ist klar, dass die normalen Veranstaltungen, insbesondere jene in den Hallen, aktuell nicht vorstellbar sind. Bei den Auswärtsfahrten, zu welchen man sich bereits angemeldet hat, kam auch schon eine Absage nach der anderen. Der Narrenrat hat jedoch bei seinem alljährlichen Sitzungswochenende einstimmig beschlossen, dass man auf gar keinen Fall Nichts machen und die kommende Kampagne nicht einfach absagen will. Stattdessen wurden folgende Alternativ-Events überlegt:

Wenn möglich, könnte die Zeremonie am Schmutzige Dunschdig auf vier Räder verlegt werden. Mit einem fahrbaren Untersatz würde diese dann zu den als Hemdglunker verkleideten Narren kommen, welche mit Abstand verteilt am Straßenrand stehen könnten.

Bei der Großen Pflümesitzung am Fasentsamschdig gibt es die Überlegung, ob diese evtl. auch als Livestream durchgeführt werden könnte. Voraussetzung wäre natürlich, dass die einzelnen Gruppierungen im Vorhinein und rechtzeitig proben und einstudieren dürfen.

Die kleinen Narren möchten die Verantwortlichen der FG auf gar keinen Fall vergessen. Um ihnen eine Alternative zur ausfallenden Kinderfasent anzubieten, möchte man gerne eine Kinderrallye im Ort anbieten. In zulässigen Kleingruppen und in Begleitung eines Elternteils würden diese dann verschiedene Stationen anlaufen.

Die Verbrennung am Fasentszischdig möchte man auch gerne durchführen. Ob das möglich ist und wenn ja, in welchem Rahmen, muss kurzfristig entschieden werden.

Mit diesen Alternativ-Events, sowie ein, zwei weiteren im Peto, sieht sich der Narrenrat recht gut aufgestellt. Jetzt müssen einfach alle zusammen hoffen, dass die Coronazahlen zurückgehen und bis im Februar Fasentveranstaltungen möglich sind, auch wenn diese anders sein werden als gewohnt.

 

Obernarr Huber konnte anschließend einige Neuigkeiten vorstellen. So zum Beispiel spezielle Mund-Nasen-Schutz-Masken, optisch passend für die verschiedenen Hästrägergruppen. Diese werden durch den Musikverein Wagenstadt geschneidert und entsprechend beflockt. Der Gewinn kommt vollumfänglich den Jungmusikern zugute.

Ein echtes Highlight ist die erste Fahne der Fasentgemeinschaft. Diese zeigt sowohl eine Pflüme, wie auch eine Hexe mit dem Schriftzug „Wagestadter Pflüme“ sowie „Pflüme-Hoch“. Verfügbar sind diese in verschiedenen Größen ab 120x80cm bis zu 300x200cm sowie ein- oder beidseitig bedruckt.

 

Danach zeigte sich der Vorteil einer live vorgetragenen Übertragung. Alle Zuschauer konnten Fragen und Anmerkungen schriftlich oder telefonisch einreichen.

Christian Reinbold sprach „live“ Vorort Grußworte im Namen des Musikvereins Wagenstadt aus und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit, was von Obernarr Sebastian Huber erwidert wurde.

Auch Ortsvorsteher Thomas Hofstetter trat anstelle des Obernarrs vor die Kamera (oder so sah es zumindest aus) und überbrachte Grußworte und viel Lob sowie Dank für die geleistete Arbeit.

Sebastian Huber bedankte sich am Ende ebenfalls bei allen die zum Gelingen des Livestreams beigetragen haben. Vorneweg natürlich alle, die einen Videobeitrag geleistet hatten. Aber insbesondere bei Niclas Meier, der für die Technik zuständig war und hierfür viele Stunden sowie viel Fleiß eingebracht hatte.

Zum Abschluss wurde natürlich traditionell das Pflüme-Lied gesungen. Der Obernarr mit der Pflüme- und Hexenpuppe vor der Kamera und die vielen Narren zuhause vor ihren Bildschirmen. Natürlich wurde letztlich noch auf den gelungenen Abend und auf die nun startende, auf jeden Fall stattfindende und hoffentlich glückselige Fasentkampagne 2020/2021 mit einem Pflüme-Schnaps angestoßen.

Noch war der Abend aber nicht vorüber. Über den Livestream wurden Fasenthits abgespielt und parallel konnten die Narren auf der Pflüme-Homepage eine Diashow mit Fotos der letzten 13 Jahre begutachten und dabei in Erinnerung an die schönen Zeiten schwelgen.

 

Die vielen netten und positiven Rückmeldungen zeigten, dass sich der Aufwand gelohnt hat und die Narrenversammlung und Fasenteröffnung am 11.11.2020 auch über diese alternative Variante rundum gelungen war.

 

Auf eine glückselige Fasent – PFLÜME-HOCH

Aktuelles: 

 Liebe Närrinnen und Narren,

wie bereits im März angekündigt, steht nun unser internes Hästrägerfest bevor.

EIN FEST VON UNS - FÜR UNS!

Am Freitag 15. Juli 2022 ab 17 Uhr auf Mopedli-Platz.

Eingeladen sind ALLE Mitglieder der Fasentgemeinschaft!

Bereits um 14:30 Uhr startet auf dem Schulhof die Narren-Rallye für Kinder und Jugendliche jeglichen Alters. Gerne dürft ihr euch fasnachtlich verkleiden (Häs oder euer Lieblings-Kostüm) oder euer FG-Shirt tragen. Das Ende der Rallye wird um ca. 17:30 Uhr mit einer kleinen Siegerehrung auf dem Mopedli-Platz sein.

Ab 18:45 Uhr starten Fotoshootings der einzelnen Gruppen (im kompletten Häs).

Musikalisch unterhalten durch DJ Ramon, verpflegt durch einen Foodtruck sowie leckeres Stockbrot am Lagerfeuer wird das für uns alle sicherlich ein schönes Narrenfest.

 
🍈 PFLÜME-HOCH 🍈
Euer Narrenrat

Unsere nächsten Termine:

 

Narrenversammlung